Das Geschäftsfeld der
Klosterbrauerei Königsbronn AG

Das Geschäftsfeld der Klosterbrauerei Königsbronn AG ist die Verwaltung und der Erwerb von unterbewerteten Immobilien. Vorzugsweise erwirbt die Klosterbrauerei Königsbronn AG Immobilien aus Zwangsversteigerungsverfahren. Interessant ist auch der Erwerb von Immobilien aus Notverkäufen im Vorfeld von Zwangsversteigerungen.

Der Erwerb findet seit Juli 2006 nicht mehr über die Klosterbrauerei Königsbronn AG statt, sondern über die Gesellschaften KK Immobilien Fonds I AG & Co. KG a.A. - KK Immobilien Fonds III AG & Co. KG a.A..

Erwerb aus Zwangsversteigerungen
Die Zwangsversteigerungsverfahren werden in der Regel von den Banken gegen ihre zahlungsunfähigen Kunden betrieben. Die Banken haben als Sicherheit für die Ausgabe von Krediten Grundschulden auf die Immobilien erhalten, die im Zuge von Zwangsversteigerungen bestmöglich verwertet werden.

Im Zuge von Zwangsversteigerungsverfahren, die vor den Amtsgerichten durchgeführt werden, ist es für die Klosterbrauerei Königsbronn AG möglich, Immobilien zu 40 % -
70 % des Marktwertes zu erwerben. Die Objekte, die erworben werden, werden im Vorfeld der Zwangsversteigerung durch Gutachter bewertet.

Vorstand und Aufsichtsrat der Klosterbrauerei Königsbronn AG analysieren im Vorfeld des Zwangsversteigerungstermins die Gutachten und verschaffen sich vor Ort einen Eindruck über die Qualität des Objektes. Zudem werden mit der Bank, welche die Zwangsversteigerung betreibt, Gespräche über den möglichen Kaufpreis, derzeitige Mieterlöse, Probleme mit Mietern usw. geführt. Auf dieser Grundlage bewerten Vorstand und Aufsichtsrat die zum Erwerb angedachten Objekte.


Erwerb aus Notverkäufen

Im Falle von Notverkäufen erwirbt die Gesellschaft direkt vom Eigentümer. Auf diese Weise spart sich die Bank die Kosten für die normalerweise jahrelange Prozedur der Zwangsversteigerung. Der Schuldner erhält auf diese Weise den zu erwartenden Veräußerungserlös wie im Zwangsversteigerungsverfahren, muss aber an die Bank nicht jahrelang bis zur Versteigerung Zinsen, im Normalfall zwischen 12,0 % und 18,0 %, bezahlen. Durch diese Zusammenarbeit kann allen Beteiligten geholfen werden.


Erwerb aus Insolvenzen
Nachdem in den letzten Jahren die Zahl der Insolvenzen von Gesellschaften deutlich gestiegen ist, suchen immer mehr Insolvenzverwalter Käufer für die zu verwertenden Objekte. Grundstückserwerbe über Insolvenzverwalter sind relativ einfach und schnell umzusetzen. Die Kaufpreise liegen auf dem Niveau von Zwangsversteigerungen.

Erwerb aus Zwangslagen
In den letzten Jahren haben immer mehr Gesellschaften und Privatpersonen Probleme, die Laufzeit der von den Banken gewährten Kredite verlängert zu bekommen, bedingt durch eine Überfinanzierung, Arbeitslosigkeit oder durch Nichterfüllung der Basel II-Kriterien (Eigenkapitalunterlegung, Rating, etc.). Weigern sich die Banken die Kredite zu verlängern, kommen die Betroffenen schnell in Liquiditätsengpässe und damit in Zwangslagen. Die Betroffenen sind daher gezwungen, Objekte schnell zu veräußern. Dies ist jedoch nur auf einem sehr preisgünstigen Niveau möglich. Auch hier sind wir wiederum tätig, helfen den Betroffenen und profitieren davon.

Renovierungsmaßnahmen in Eigenregie
Im Anschluss an den Erwerb solcher Objekte durch die Klosterbrauerei Königsbronn AG werden diese durch unsere Mitarbeiter aufbereitet. Die Klosterbrauerei Königsbronn AG verfügt über Installateure, Elektriker und Bauhandwerker und kann alle Renovierungsarbeiten in Eigenregie durchführen. Aufgrund dieser Ausrichtung müssen wir keine Aufträge an teure Renovierungsfirmen vergeben. Wir können somit die Objekte in Eigenregie sehr kostengünstig renovieren und unsere Rentabilität stark erhöhen.
Nach durchgeführter Renovierung werden die Objekte von uns entweder vermietet/verpachtet oder mit Gewinn verkauft.




Renovierung Zimmer vorher



Renovierung Zimmer nachher




Renovierung Bad vorher




Renovierung Bad nachher